Entstehung der Firma  zur Startseite

Die Firma borit Leichtbau-Technik entstand aus ersten Entwicklungen, während der Tätigkeit an der RWTH Aachen. Die Beschäftigung mit dem Thema "Leichtbau - Sandwichstrukturen - Raumfachwerke" führte auf unsere erste neue Sandwichbauweise im konstruktiven Leichtbau.

Aus diesen neuen Denkansätzen wurden über die Jahre weitere Leichtbau-Strukturen entwickelt, die alle eine ähnliche Bauart aufweisen und besondere Vorteile im Leichtbau, Crashverhalten oder auch als Wärmetauscher aufweisen.

Diese neuen Bauweisen benötigten auch ein neues optimiertes Fertigungsverfahren, das es bisher nicht gab. Daher wurden eigene Hydroformpressen entwickelt, die zunächst im Handbetrieb (2,7 MN Schließkraft) und dann gesteuert mit höchsten Kräften (14 MN) umformen können. 

Mit den speziell entwickelten Umformtechniken sind wir ebenso im Bereich der metallischen Bipolarplatte (Brennstoffzelle) tätig. Hier zeigen wir Machbarkeiten auf, entwickeln für unsere Industriepartner erste  Prototypen, modifizieren Kanalformen und fertigen anschließend erste Serien.

Parallel zum Metallbereich wurden ebenso Tiefzieh- möglichkeiten für die Produktentwicklung im Kunststoffbereich geschaffen. 


Daneben entwickeln wir mit unserem Heißpressen- aufsatz auch im Bereich der nachwachsenden Rohstoffe (z.B. Flachs) neuartige Leichtbaustrukturen.

Patente und Schutzrechte

Unsere Leichtplatten wie auch die zugehörigen Fertigungstechniken mittels Hydroforming sind  patentrechtlich geschützt.

 

Der Name ist ein europäisch eingetragener Markenname.

© Copyright borit Leichtbau-Technik GmbH